Lesung mit Jacques Berndorf

Krimiautor Jacques Berndorf in Manderscheid. Lesung rund um die Eifel „Nehmen Sie die Morde nicht so ernst“, lautete Berndorfs Aufforderung an seine Zuhörer bei der Lesung in der Manderscheider Jugendherberge.Deutschlands auflagenstärkster Krimiautor war auf Einladung des Vereins „Kleinkunst in Manderscheid“ in die Burgenstadt gekommen.Zwar gab es auch Auszüge aus Berndorfs neuestem Werk „Mond über der Eifel“, aber weit interessanter waren seine Berichte über das Schreiben als solches, die Recherchen und die Entstehung seiner Bücher.Nicht zu kurz kam auch autobiographisches. Sehr anschaulich schilderte der Autor seine Erlebnisse als Berichterstatter an den Krisenherden der Welt, die merklich sein Leben geprägt haben.Mucksmäuschenstill im Saal wurde es, als er seine tiefgehenden Kurzgeschichten vortrug.Ein Thema, das Berndorf stark beschäftigt und das sowohl im Kriminalroman als auch im Reiseführer Eifel Berücksichtigung findet, sind die Heiler, die es scheinbar zuhauf in der Eifel gibt.Es zeigte sich immer wieder, dass „der nette ältere Herr, der Ähnlichkeit mit dem Weihnachtsmann hat“, so Berndorf, nicht so harmlos ist und den Dingen auf den Grund geht.„Gute Stimmung, gute Leute“, war Berndorfs Resümee im Gästebuch der Jugendherberge. Ähnlich sahen es auch die Zuhörer, denn Michael Preute – so Berndorfs bürgerlicher Name – nahm sich Zeit zum signieren und beantwortete gerne auch die Fragen seiner Fans.



 

zur Terminübersicht
© KiM e.V. 2017 | IMPRESSUM | LOGIN